Dorn Methode mit Kindern
und Babies

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Dorn Methode
mehr als nur Therapie!

 

 

 

 

 

 

Spezielle Fragen?

Bitte Kontaktieren Sie mich, ich freue mich Ihnen zu helfen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Dorn Methode ist ein neuer Ansatz
in Sachen Rückenschmerzen
Sie transformiert Verborgenes
in frei zugängliches Wissen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Download the
Dorn Method
eBook:
(9,95U$ only)

Dorn Method eBook

The first
Dorn Method book written in English! Featuring all Dorn Method self help excercises, techniques and more;
download it today.
Follow this link for more details:

The Dorn Method eBook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neue Erkenntnisse
für unsere Schwachstellen:

Hüfte, Rücken, Nacken, Gelenke

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Dorn Methode mit Kindern und Babies



Es ist wahrscheinlich dass das Hauptproblem von Strukturellen Dys-Balancen schon bei den traumatischen Ereignissen bei, vor und nach der Geburt beginnt. Deshalb ist die Behandlung unserer Kleinsten nicht nur möglich sondern sogar notwendig.

Kinder haben häufig nicht die notwendige Körperwahrnehmung um unterschiedlich lange Beine oder andere Dys-Balancen im Strukturellen System zu fühlen und drücken diese Probleme auch nicht unbedingt durch Schmerzen aus da sie noch um einiges flexibler und entspannter sind wie Erwachsene und ihre Energie in der Regel noch freier fliesst.

Trotzdem kann man oft Störungen wahrnehmen die sich zum Beispiel im Verhalten zeigen wie auffällig häufiges Weinen, Ruhelosigkeit order das Gegenteil und auch Schlafstörungen. Symptome wie Hautausschläge und Entzündungen, Atemprobleme, Hyperaktivität oder häufige Erkältungen können sehrwohl aus Fehlstellungen und Blockaden in der Wirbelsäule herrühren, werden jedoch zumindest hiervon erheblich negativ beeinflusst.

Eine Verbindung besteht oft zwischen dem Auftreten von Polypen und der Halswirbel-Bereiche C2 und C4, Kinder Migräne ist oft verbunden mit Fehlstellungen des Atlas (C1) und Bettnässen und Blasenprobleme sind verbunden mit dem dritten Lendenwirbel (L3).

Wenn Kinder nicht gerne laufen und stattdessen lieber sitzen oder wollen herumgetragen werden oder einen eingeschränkten Bewegungsgrad und Flexibilität aufweisen kann dies auf Fehlstellungen im Hüftbereich und der Wirbelsäule hinweisen. Speziell nach komplizierten Geburten sollten die häufig auftretenden Subluxationen im Nacken und dem Hüftgürtel so bald wie möglich korrigiert werden.

Glücklicherweise brauchen wir bei Kleinkindern und bis zum Schulalter meist nicht die gesamte Wirbelsäule ausrichten da diese noch sehr flexibel sind und die Eigen-Ausrichtfähigkeit noch gut funktioniert in diesem Alter aber das Hüftgelenk, Kreuzbein und die Halwirbelsäule braucht auch bei diesen Kindern mehr Aufmerksamkeit.

Die meisten Probleme bei Kindern haben wahrscheinlich aber Verbindungen zu Wirbelsäulen-Fehlstellungen und sollten nach den Dorn Methode Prinzipien geprüft und korriegiert werden.


Untersuchung und Therapie

Die Untersuchung und Korrektur von strukturellen Fehlstellungen in Kindern ist im Prinzip gleich wie bei Erwachsenen nur wesentlich sanfter und mit mehr Geduld. Es kommt haupsächlich auf die jeweilige Fähigkeit des Kindes an ob es wie bei einem Erwachsenen behandelt werden kann oder nicht. Wenn es die Übung versteht und kooperiert, selbstständig stehen kann und mit frei mit den Beinen schwingen kann ist es wahrscheinlich dass die Behandlung wie beim Erwachsenen abläuft.

Ist das Kind dafür zu klein brauchen wir einige Anpassungen in der Behandlung wie die folgenden Beschreibungen zeigt sollen.

 

Unterschiedliche Beinlänge bei Kinder

Die Ursachen liegen wie schon beschrieben bei der Geburt und kurz danach durch ein traumatisches Geburtserlebnis, unvorteilhaftes Heben des Babies an den Beinen, Tragen und Bewegen des Babies, einseitige Bewegungen, Stürze und andere.

Wegen der weitreichenden Konsequenzen für das Kind sollten die Eltern, Großeltern, Babysitter, Hebammen, Krankenschwestern und Ärzte für dieses Problem sensibilisiert werden.

 

Beinlängen Kontrolle bei Kindern


Eltern:
Das Baby leigt auf dem Rücken und der Elternteil auf der Seite und hält eine Hand auf dem Bauch des Kindes damit dieses flach liegen bleibt. Die Hand hat zudem einen beruhigenden Effekt.

The baby lies on its back. The parent stands on the side and places one hand on the stomach area to ensure the back of the baby stays flat on the surface. The hand also has a calming effect.

Therapeut: Der Therapeut steht am Fußende des Kindes und sollte immer jeden Schritt zuerst den Eltern erklären und einen beruhigenden und freundlichen Augenkontakt mit dem Kind und den Eltern halten. Fühlt das Kind ein vertrautes Verhältnis zwischen Therapeut und Eltern ist es wahrscheinlicher das es auch dem Therapeuten vertraut.



(Photo links mit freundlicher Genehmigung von Helmuth Koch)

Korrektur des Hüft-Gelenkes


Position des Babies und Eltern:
Wie zuvor an der Seite das Kind wird gehalten und berührt.

Position des Therapeuten: Der Therapeut steht auf der Seite des zu behandelnden Hüft-Gelenkes.

Kontrolle: Nach der Korrektur beider Seiten sollte die Beinlänge nochmals überprüft werden. Normalerweise sind diese nun gleich lang, falls nicht kann man alles (nur) noch einmal wiederholen.

Beachte: Jeder Therapeut wird nach und nach seinen eigenen Behandlungs-Stil entwickeln.

Die Eltern sollten unterrichtet werden wie sie dieses alleine zuhause machen können und ermutigt werden es regelmässig zu tun. Es muß keine Beinlängen-Überprüfung gemacht werden bevor man behandelt. es sollten immer beide Seiten korrigiert werden und wenn man etwas zeit aufwendet wird das Kind wie im Spiel gerne mitspielen. Die Eltern brauchen etwas Geduld um den richtigen Moment zur Korrektur abzuwarten.



hipjoint correction1 baby hipjoint correction2 baby


Untersuchung und Korrektur des Kreuzbeins (ISG)

 

Position der Eltern: Normalerweise stehend und das Kind in Bauchnähe haltend. Der Kopf des Kindes liegt an der Brust an. Eine Hand ist unter dem Po des Kindes während die andere Hand den Oberkörper und Kopf stützt. Die Beine hängen frei herunter.

Position des Therapeuten: Der Therapeut steht gegenüber direkt hinter dem Kind.

Ausführung: (Nur Beispiel) - Die Korrektur wird nur mit sehr sanftem Druck des Daumens gegen den Darmbeinstachel (Grübchen oben und links und rechts des Kreubeins) ausgeführt während die andere Hand ein Bein sanft und vorsichtig bewegt (vor und zurück).

.

sacrum check baby sacrum correction baby

 

Untersuchung und Korrektur der Lendenwirbelsäule
und der unteren Brustwirbelsäule


Positionen:
Wie zuvor

Ausführung: (Nur Beispiel)

Untersuchung und Korrektur der oberen Brutwirbelsäule

 

Positionen: Die Eltern stützen das Kind an der unteren Brust- und Lendenwirbelsäule und am Kopf so dass der Therapeut die oberen Bereiche gut zum befühlen erreicht.

Ausführung: (Nur Beispiel) - Der Therapeut befühlt die Wirbelsäule von unten nach oben neben den Dornfortsätzen und sucht nach Abweichungen und unnormalen Bereichen. Es ist meist am besten die Daumen zu verwenden. Fehlgestellte Wirbel werden vorsichtig mit sanftem Druck an den Dornfortsätzen in ihre natürliche Lage geführt während ein Arm des Kindes von den Eltern oder dem Therapeuten vor und zurück bewegt wird (Pendelbewegung). Welcher Arm bewegt wird spielt dabei kein grosse Rolle.

 

thoracic correction1 thoracic correction2

 

Untersuchung und Korrektur der Halswirbelsäule

 

Position von Eltern und Kind: Das Kind liegt auf dem Rücken flach auf dem Tisch (Liege). Die Eltern halten und beruhigen das Kind mit deren Hand auf dessen Bauch.

Position des Therapeuten: Der Therapeut steht am Kopf des Kindes

Ausführung: (Nur Beispiel)

Der Therapeut nimmt den Kopf des Kindes vorsichtig in beide Hände; idealerweise legt das Kind freiwillig seinen Kopf in die Hände des Therapeuten.

Mit den Fingern befühlt der Therapeut die Halswirbel und prüft ob sich alle in der richtigen Lage befinden. Der Therapeut sollte nach Möglichkeit Erfahrung haben und sehr sanft behandeln da dies manchmal etwas unbequem ist für das Kind speziell bei vorhandenen Fehlstellungen.

Die Korrektur wird mit sehr vorsichtigem Druck gegen die Dornfortsätze oder Querfortsätze gemacht während der Kopf des Kindes vom Therapeuten mit einer Wackelbewegung geführt wird quasi von Seite zu Seite (Nein-Bewegung).

With his fingers the therapist is palpating the cervical vertebra and checks if they are in their proper position. The therapist should be skilled and gentle as this may be uncomfortable if any misalignments exist.

 

neck check baby neck correction baby

 

Beachte: Immer in Kooperation mit den Eltern arbeiten. Seinen Sie sehr vorsichtig und sanft. Niemals zu viel machen (weniger ist oft besser): Dem Kind keine unnötigen Schmerzen bereiten.

 

» Die obigen Informationen sind nicht als Anleitung zu verstehen. Wenden Sie die Dorn Therapie niemals an anderen an wenn Sie keine entsprechende Ausbildung und Erlaubnis dazu haben.

Wir können keine Haftung für irgendwelche Konsequenzen einer Behandlung an andern, inklusive Kindern, übernehmen.

Copyright: Thomas Zudrell ©


 

» back

» Weiter: So geht Dorn