Dorn Method and Meridiane

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Dorn Methode
mehr als nur Therapie!

 

 

 

 

Spezielle Fragen?

Bitte Kontaktieren Sie mich, ich freue mich Ihnen zu helfen

 

 

 

 

Die Dorn Methode ist ein neuer Ansatz
in Sachen Rückenschmerzen
Sie transformiert Verborgenes
in frei zugängliches Wissen

 

 

 

Download the
Dorn Method
eBook:
(9,95U$ only)

Dorn Method eBook

The first
Dorn Method book written in English! Featuring all Dorn Method self help excercises, techniques and more;
download it today.
Follow this link for more details:

The Dorn Method eBook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meridiane und die Dorn Methode

Ein erkranktes Organ kann manchmal Symptome entlang der zugehörigen Meridians zeigen. Das is eine Erkenntnis die die TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) schon seit tausenden von Jahren hat.

Diese Symptome sind zum Beispiel: Schmerzen, Sensibilitäts-Störungen, Fehlinterpretationen im Rezeptorensystem, Bewegungseinschränkungen, Energieblockaden, Krämpfe, Gewebeveränderungen und andere.

Häufig ist der korrespondierende Wirbel fehlgestellt oder blockiert.

Anhand der Lokalisation der Beschwerden kann der Dorn Therapeut wertvolle Informationen über die beteiligten Meridiane sammeln und entsprechend auch über die fehlgestellten oder blockierten Wirbel.

Umgekehrt kann man sagen dass zusammen mit einer Dorn Therapie auch die Meridiane mitbehandelt und beeinflusst werden und entfernte Resultate können dadurch eventuell erklärt werden.

Es ist zum Beispiel möglich dass ein trockener Mund oder schlechter Atem verschwindet wenn die Wirbel C4, Th6, Th7 und Th8 ausgerichtet werden da diese dem Funktions-Kreis Milz-Magen-Mund zugeornet werden.

 

Verbindungen Wirbel und Meridiane:

 

Wirbel

Yin-Meridian

Yang-Meridian

C2

Leber-meridian

Gallenblasen-meridian

C2

Herz-meridian

Dünndarm-meridian

C3

Nieren-meridian

Blasen-meridian

C4

Milz-meridian

Magen-meridian

C4

Lungen-meridian

Dickdarm-meridian

Th2

Herz-meridian

Dünndarm-meridian

Th3

Lungen-meridian

Dickdarm-meridian

Th4/Th5

Leber-meridian

Gallenblasen-meridian

Th6-Th8

Milz-meridian

Magen-meridian

Th9-Th11

Nieren-meridian

Blasen-meridian

Th12

Herz-meridian

Dünndarm-meridian

L1

Lungen-meridian

Dickdarm-meridian

L3

Nieren-meridian

Blasen-meridian

 

 

Eine spezielle Rolle in Zusammenhang mit der Dorn Therapie spielt der Gouverneur- und Blasen-Meridian:

Der Gouverneur, der entlang der Wirbelsäule aufwärts verläuft, ist in der Konsequenz immer mitbehandelt wann immer die Wirbelsäule eine Dorn Therapie bekommt, mit weit reichenden Auswirkungen.

Über diesen Meridian fliesst die aktivierende Yang-Energie und der Patient fühlt dieses normalerweise sehr bald: Lebensenergie wird erweckt, das Immunsystem gestärkt und die Organfunktionen unterstützt. Der Patient fühlt sich meist freier, sehr wohl, grösser und besser.

Im speziellen werden die Verbindungen zwischen den Wirbeln und dem Blasen-Meridian klar. Als Yang-Meridian fliesst der Blasen-Meridian vom oberen Bereich nach unten. Er läuft vom Kopf entlang dens Rückens über die Rückseite des Knies zur Aussenseite des kleinen Zehs. Dort verbindet er sich mit dem nach oben verlaufenden Nieren-Meridian. Auf seinem Weg nach unten fliesst der Blasen-Meridian links und rechts entlang der Wirbelsäule. Er verbindet alle Wirbel-Gelenke und das Kreuzbein mit dem Gehirn und den unteren Extremitäten.

Deshalb beeinflusst jede Dorn Therapie den Blasen-Meridian.

So kann es passieren dass bei der Korrektur einer Blockade im Lendenwirbelbereich Schmerzen im Knie verschwinden.

Viele solcher Heil-Reaktionen, erreicht durch die Dorn Therapie, können so mit der Hilfe der Meridiane erklärt werden.

Abhängig vom Ort können viele Probleme mit Unterbrechungen entlang des Blasen-Meridians verbunden sein: Ohrgeräusche (Tinnitus), Niedriger Energie-Level (Schwachheit), Neurodermitis, Psoriatis, 'offene Beine', Schmerzen im Kreuzbein, dem Knie, der Rückseite der Beine oder an der Aussenseite der Fußgelenke so wie auch Krämpfe in den Waden.

Sobald der Therapeut den Meridian und den Wirbel der mit den Beschwerden in Verbindung steht ausfindig gemacht hat kann er den Wirbel der mit diesem Organ verbunden ist ausrichten und ebenso alle Wirbel die mit dem zugehörigen Funktions-Kreis verbunden sind.

In vielen Fällen wird dies zu einer schnelleren Heilung führen oder zumindest zu einer Verbesserung des Problems beitragen.

Beachte: Ab und zu spielen Gelenke oder Narben entlang der Meridiane dabei eine Rolle. Eine Narben Entstörung kann hier ebenfalls in Betracht kommen.

Der größte Erfolg wird jedoch immer erreicht wenn die gesamte Wirbelsäule und alle Gelenke in einer kompletten Dorn Methode Sitzung behandelt werden.

» Informationen aus dem Buch 'Die Dorn Therapie', Helmuth Koch, Hildegard Steinhauser

 




Bild unten: (Mit freundlicher Genemigung: Copyright von Helmuth Koch & Hildegard Steinhauser, erhältlich als Poster über deren Website, siehe Links.)

 

meridiane und dorn

 

Mein Kommentar: Ich benütze die Dorn Methode sozusagen als Abkürzung und sehr effektiven Weg die Meridian-Energien ins Gleichgewicht zu bringen. Dies bedeutet natürlich nicht das die TCM weniger wertvoll ist oder nicht angewandt werden braucht. Jede Therapie inklusive TCM kann perfekt mit der Dorn Methode verbunden werden!

 

Copyright: Thomas Zudrell ©

 


 

» back

» Weiter: So geht Dorn