Rücken Schmerzen Prävention

 


 

 

 

Lesen Sie auch:

Rückenschmerzen

Ursachen für
Rückenschmerzen

Prävention von Rückenschmerzen

Rückenschmerzen Geheimnisse

 

 

 

 

 

Die Dorn Methode
mehr als nur Therapie!

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir wollen nicht nur allgemeine Informationen über Rücken Schmerzen geben die Sie sowieso einfach finden z.B. durch Suchmaschinen im Internet

 

 

 

 

 

 

 

 

Rückenschmerzen

Nr 1 Gesundheits-
Problem weltweit
Gibt es Lösungen?

 

 

 

 

 

 

Was ist neu hier?

Wir präsentieren möglicherweise einige unbequeme Fakten oder Fragen über Rücken Schmerzen und hoffentlich ebenso einige Antworten die Ihnen helfen den Sachverhalt besser zu verstehen oder sogar Lösungen zu finden.

 

 

 

 

 

 

 

Gesundheit braucht:

» Prävention
» Therapie-Selbsthilfe
» Wartung

 

 

 

 

 

 

Download the
Dorn Method
eBook:
(9,95U$ only)

Dorn Method eBook

The first
Dorn Method book written in English! Featuring all Dorn Method self help excercises, techniques and more;
download it today.
Follow this link for more details:

The Dorn Method eBook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der einzige logische Weg aus der existirenden Verwirrung ist Integrative Medizin.

Was ist das?


Integrative Medizin
dedeutet:

Kooperation von:

Konventioneller Medizin
Traditioneller Medizin
Alternativer Medizin
Energetischem Heilen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spezielle Fragen?

Bitte Kontaktieren Sie mich, ich freue mich Ihnen zu helfen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Dorn Methode ist ein neuer Ansatz
in Sachen Rückenschmerzen
Sie transformiert Verborgenes
in frei zugängliches Wissen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neue Erkenntnisse
für unsere Schwachstellen:

Hüfte, Rücken, Nacken, Gelenke

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rückenschmerzen – Prävention

» Um die hier dargestellten Bilder und Erklärungen besser zu verstehen empfehle ich eventuell zuerst die interessanten Darstellungen auf der Seite Rückenschmerzen Ursachen zu lesen!

 

 

Rückenschmerzen Prävention

 

Es müsste klar zu verstehen sein dass die Prävention von Rückenbeschwerden besser ist als der Versuch diese zu behandeln nachdem man schon welche hat, doch wie kann man dieses erreichen ohne dass man Berge von Büchern liest, viel Zeit und Geld aufwendet oder erst Anatomie, Medizin oder PT studiert?

Die nachfolgenden Sachverhalte basieren auf unserer eigenen Theorie und sind das Resultat aus den letzten etwa 30 Jahren Erfahrung mit der Dornmethode und die offensichtlichen Erfolge an zahlreichen, nun oft schmerzfreien, Patienten (Leider ist dies für viele nur ein auf persönlichen Aussagen basierender Beweis doch wäre die Dornmethode ein Produkt dann würden wir sicherlich eine Geld-Zurück Garantie gewähren!)  

Die Bilder und Grafiken weiter unten sollen einen Eindruck geben was wir möglicherweise falsch machen, da diese Bewegungen, so zeigt unsere Erfahrung, oft Gelenk-Fehlstellungen herbeiführen, bzw. bestehende noch weiter verschlimmern, die dann wiederum Rückenbeschwerden verursachen, zumindest aber zur Entwicklung dieser beitragen.

Das Ziel sollte es sein diese Bewegungen (falls möglich) während des Heilung-Prozesses zu vermeiden, etwa für zwei Monate, um unserem Körper dadurch die nötige Zeit zur Selbstheilung zu geben, indem wir alle richtiggestellten Gelenke in ihrer bestmöglichen Lage lange genug halten so dass diese Körpereigenen Selbstheilungs-Mechanismen durch die dadurch geförderte Anpassung-Reaktion stattfinden können.

Nach dieser Zeit dann ist es dennoch nicht ratsam alte Gewohnheiten wieder aufzunehmen, es wäre besser diese Bewegungsmuster mit alternativen Bewegungen zu ersetzen wie teilweise unten gezeigt wird.

» Ich kann ausserdem die Alexander-Technique für eine noch intensivere Information wie man an Haltung und Bewegungsmustern arbeitet sehr empfehlen! (Einfach im Internet suchen)

Wenn Sie all dieses beherzigen und mit den Dornmethode Selbsthilfe-Übungen, die natürlich regelmässig durchgeführt werden sollten, kombinieren dann haben Sie ein effektives Werkzeug für die Erholung und Prävention welches nur sehr wenig Zeit und kein Geld kostet (ausser den freiwilligen Investitionen für Behandlungen, Seminare, Bücher usw., falls Sie dieses möchten)

ABER es erfordert etwas Disziplin und Eigen-Initiative (unglücklicherweise genau die Eigenschaften die anscheinend nicht in unserem Erbgut gespeichert sind weshalb es einfacher gesagt als getan ist).

 

Vermeiden Sie also bitte während des Heilungs-Prozesses die u.a. Bewegungen:

 

Ungünstige Sitz-Positionen: Krummes Sitzen mit hängenden Schultern, zu steifes und gerades Sitzen und Sitzen mit überkreuzten Beinen (meist wird dabei eine Seite bevorzugt was ohnehin schon auf eine Fehlbelastung hinweist!). Diese Haltungen können Fehlstellungen (Subluxationen) im Hüftbereich verursachen oder aber bestehende verschlechtern.

 

sitting crossed leg sitting sloughed sitting too straight

 

Empfohlene Sitz-Position: Halten Sie den Rücken aufrecht aber entspannt und vermeiden Sie ein Hängen der Schultern. Es ist empfehlenswert (individuell unerschiedlich!) eventuell eine Sitzhilfe z.B. ein Keil-Kissen oder einen speziellen Orthopädischen Stuhl zu verwenden.
Der Spynamics Sacro Aligner , die Kreuzbeinschaukel hilft auch beim aufrechten und entspannten Sitzen.

 

sitting correct

 

» Über korrektes Sitzen: Ist unser Körper gut ausgerichtet und im Gleichgewicht gibt es eigentlich kein wirklich gutes oder schlechtes Sitzen. Wir müssen allerdings vorsichtig sein wenn schon Fehlstellungen und Dys-Balancen bestehen (leider sind viele davon erst einmal unbemerkt).
Generell: Es ist am besten die Sitzpositionen häufig zu verändern d.h. dynamisch bleiben und nicht statisch!



Unsicheres Stretching: Fördert existierende Subluxationen



» wegen der Zunahme von Spannungen während des Dehnens ist es eventuell besser bestimmte Bewegungen zu verändern oder darauf zu verzichten. Dies ist speziell empfohlen während der Therapie- und Anpassungszeit.

 

bending straight down stretching leg wrong wrong stretch knee to chest

 

Keine übermässigen Verdrehungen im Hüftbereich d.h. mehr als 30° » stehend oder liegend

 

wrong hip stretch

 

Kein Stretching mit abgewinkelten Beinen unter 90° und dem Oberschenkel gerade


wrong stretch shoe binding wrong stretch1 Es ist besser den Oberschenkel (Knie) etwas (ca. 10 bis 20 Zentimeter) nach aussen zu drehen beim Dehnen.

Auf den Bildern (links) ist die ungünstige Variante gezeigt, stattdessen sollte der (rechte) Arm auf der Innenseite des Knies (Oberschenkels) gehalten werden, d.h. das Knie zielt nicht in Richtung Brust sondern Richtung Schulteraussenseite.

 

 

Potentiell unsicheres Stretching während der Anpassungszeit und mit existierenden Fehlstellungen:

 

wrong stretching samples Grafiken links:

Diese Dehnungen sollten ebenfalls besser vermieden werden wenn Rückenschmerzen schon vorhanden sind.

Andere Dinge die unter Umständen weniger gesund sind während des Heilungs-Prozesses:

Die meisten Teamsportarten wie Fussball, Basketball, Handball, Rugby etc.

Sportarten mit einseitigem Handgebrauch / Bewegungen wie Tennis, Squash, Golf etc. Bestimmte Yoga-Positionen

Ungünstiges Aufsteh– und Hinlegverhalten beim Sitzen und Liegen (auch Schlafposition).

Langes Autofahren ohne Unterbrechungen und Bewegungsübungen.

Langes und ungünstiges Sitzen ohne Unterbrechungen mit Bewegungsübungen

 

 

» Verstehen Sie mich bitte Nicht falsch hier! Stretching ist eine meist gute und empfohlene Übung jedoch können manche Dehn-Übungen gewisse Fehlstellungen während der Heilphase (2 Monate) fördern. Stretching am ausgerichteten Körper ist meist ungefährlich jedoch nicht immer wenn Fehlstellungen bereits vorhanden sind! Es ist empfehlenswert die Dorn Methode Eigen-Therapie Übungen immer vor und nach jedem Stretching zu machen!



Alle Dorn Methode Übungen sind auch in meinem (englischen) Buch (eBook) und ebenso Selbsthilfe Videos:
» auf der Seite Produkte und Selbsthilfe

 

Die folgenden Bilder zeigen die empfohlene Art und Weise wiee bestimmte Bewegungen sein sollten:

 

correct stretch sitting leg stretch ok stretch ok 3 stretch ok4


Sichere Stretching: Beine (Knie) etwas nach aussen drehen beim Dehnen d.h. weniger als 90° z.B. Arme zwischen den Beinen halten.

 

Drehungen aus der Hüfte sollten max. 30° sein (links nach rechts etc.):


» Bilder unten zeigen die sichere Bewegung

hip stretch ok 1 hip stretch ok 2

 

Unsicheres Heben während der Therapie und Anpassungszeit:

 

wrong lifting1 wrong lifting 2 wrong lifting 3

» Wenn wir schwere aber auch leichte Gegenstände sollte dies nicht aus dem Rücken heraus gemacht werden und auch nicht über die Seite. Auch wenn nur eine einfache Tasche angehoben wird sollte dies stets richtig gemacht werden.

 

Korrektes Heben während der Therapie und Anpassungszeit:

 

correct lifting 1 correct lifting 2

» Korrektes Heben: Den Rücken gerade halten und aus den beinen heraus anhebenlifting:


Die richtige Art und Weise aufzustehen oder abzuliegen:

 

standing up correct1 standing up correct 2 standing up correct 3 standing up correct 4



 


» Richtiges aufstehen: Die Wirbelsäule mit den Armen dabei unterstützen

 

Mehr Details folgen bald und sind auch in meinem Buch 'The Dorn Method' (in englisch) auch als eBook.

» Vorschläge für Verbesserungen, weitere Informationen oder Kritik?

Kontaktieren Sie mich oder besuchen das Gästebuch

 

 


 

» back

» Weiter: Rückenschmerzen Geheimnisse