Dorn MethodE 

Die Dorn Methode

Ein Ja zu Selbstverantwortung und ein Nein zu Rückenproblemen


Eine ganzheitliche, sanfte, sichere und Nicht manipulative Anwendung und Echte Selbsthilfe-Methode möglichen Fehlstellungen und Funktionsstörungen in der Wirbelsäule, den Gelenken und allen anderen Strukturen zu helfen Ihre natürliche Ordnung zu erlangen.

Beachte: Dorn Therapie ist NICHT gleich Dorn Methode! » siehe DORN Methode vs Therapie

Die Methode ist eine effektive und sichere Manuelle Berührungsform (Anwendung) und holistische Selbst-Hilfe (Eigen-Therapie) Methode und hilfreich bei:

Rückenschmerzen, Ischias, Skoliose, Nacken- und Gelenkschmerzen, Migräne, diverse inneren Leiden, u.v.m...

Der praktische Anwendungs-Teil der DORN-Methode basiert auf natürlichen Gesetzmäßigkeiten der Physik, Anatomie und Physiologie und kombiniert TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) - Prinzipien mit westlichen Aspekten und Techniken zu einer ganzheitlichen Anwendung.

Eine Holistische Selbsthilfe-Methode da sie 3 Faktoren verbindet:

 

1. Vorsorge / Vermeidung / Prävention

Erklärung der häufigsten möglichen Ursachen oder beitragenden Faktoren von Wirbelsäulen und Gelenkproblemen
(um diese künftig zu vermeiden!)

2. Manuelle Anwendung = Demonstrations Sitzung

Eine effektive und gefahrlose Anwendung unter Mitwirkung und Kontrolle des Klienten zur Demonstration der Selbsthilfe Möglichkeiten
(> Kombination von Impulsgabe des Anwenders und gleichzeitigem Gegendruck des Klienten in natürlicher Bewegung).
Wichtig
: Es werden nur sichere Nicht-manipulative Selbstregulations-Mechanismen angewendet!

3. Selbsthilfe

Erklärung und Demonstration von Selbsthilfe-Übungen für die Eigenbehandlung und Nachsorge zu Hause
(Notwendig zur Prävention und Erhaltung) und bei Bedarf zusätzliche Lebens-Stil Verbesserungsvorschläge.


Die DORN METHODE ist keine Therapie, Sie ist eine komplette holistische Selbsthilfemethode die den Menschen zeigt wie sie sich selber helfen können durch die Anwendung dieser sanften, effektiven und sicheren Methode als Selbsthilfe und Eigentherapie!

» Heilung durch die Wirbelsäule - Eine einfache jedoch sehr effektive Methode, die Dorn Methode.


Der Ursprung:

Dieter Dorn ein Allgäuer Sägewerksbetreiber auf dem Land entwickelte selbstständig die Methode in den 1970ern! Der Laien-Heiler hat seitdem viele Menschen in der Anwendung dieser Methode unterrichtet und da es nur zwei Tage dauert sie zu lernen praktizieren sie nun viele mit gleichem Erfolg.
» mehr Informationen über die Geschichte der Dorn Methode

Das Prinzip:

Die DORN-Methode, bzw. der praktische Anwendungs-Teil der Methode, ist eine sanfte Wirbel- und Gelenk Selbstregulations-Möglichkeit. Sie kann bei vielen direkt oder indirekt mit der Wirbelsäule verbundenen Krankheiten eingesetzt werden. Korrekt verstanden und angewandt ist Sie praktisch gefahrlos und effektiv.

Keine Medikamente werden benötigt und kein medizinisches Wissen ist nötig um die Methode erfolgreich anzuwenden. Sie kann schnell erlernt und beherrscht werden, alles was Sie brauchen sind zwei gesunde, einfühlsame Hände und den Willen mit dem Herzen zu arbeiten.

Eine talentierte Person kann schnell, in vielen Fällen, sich selbst und Mitmenschen helfen, doch selbstverständlich muss mehr Erfahrung, Ausbildung und Wissen auf den Gebieten Medizin, Anatomie, Physiologie oder Therapie wie z.B. Physiotherapie, Massage etc., vorliegen wenn die Methode als Therapieform auf Professioneller Ebene angewendet wird.

rotating spine Unsere Wirbelsäule (» Anatomie der Wirbelsäule) sollte sich in einem statisch-dynamischen Gleichgewichtszustand befinden. Wenn wir dieses "Knochen-Gleichgewicht" stören können Gelenke aus ihrer Ideallage geraten, und durch natürliche Schutzspannung der Muskulatur in ihrer Funktion sozusagen "blockieren", speziell in der Wirbelsäule.

Das Resultat von langwierigen Gelenk-Blockaden ist so vielfältig wie die Namen für Krankheiten heutzutage. Nachdem die Wirbelsäule wieder ins Lot gebracht worden ist geht es den meisten schnell besser und die Symptome der Krankheiten verschwinden oder verbessern sich.

Die DORN-Methode basiert auf der Re-Balancierung unterschiedlicher Beinlänge, ein Zustand der heute bei fast allen Menschen festgestellt werden kann.

Dadurch verdreht sich die Hüfte, oder der funktionelle Beinlängenunterschied resultiert daraus, und dies führt häufig zu einer unsymmetrischen, gestressten und fehlgestellten Wirbelsäule.

dorn body structural balance

Die Schulmedizin hat nur wenige und oft komplizierte Erklärungen über die Ursachen und viele Patienten enden im Operationsraum oder laufen mit Schuheinsätzen oder Erhöhungen umher.

Die DORN-Methode beweist dass wir täglich mit der gleichen Beinlänge durchs Leben gehen können und unser Körper wird sich dafür bedanken.

Die Re-Balancierung von Wirbel - oder Gelenk-Blockagen (Funktionsstörungen) erfolgt stets in der Dynamik, also in der Bewegung. Unsere Muskulatur versucht ständig die Position unserer Gelenke zu bewahren und falls diese mal aus dem Gleichgewicht (Kongruenz) gelangen nimmt die Muskulatur oft diese falsche Stellung als die richtige an und hält sie in dieser Stellung oder ist bestrebt eine weitergehende Fehlstellung zu vermeiden durch diese quasi Schutz-Anspannung.

Eine statische Korrektur (z.B. wie in der Chiropraktik) ist oft schwierig das sie die Kraft der Haltemuskulatur überwinden muss und der Patient ist dabei meist recht verkrampft da diese Behandlung 'an' ihm und nicht 'mit' ihm gemacht wird.

Die DORN-Methode beachtet die Dynamik (Bewegung) um die Muskulatur abzulenken und in diesem entspannten Zustand ist es relativ einfach die Gelenkstrukturen zu einer Selbst-Regulation zu begleiten.

Obwohl diese Impulsgabe (Ein sanfter Druck, welcher eigentlich ein Gegendruck des Patienten ist), das Gelenk dabei unterstützt seine Ausrichtung zu finden, sozusagen im Prinzip die Eigen-Ausrichtungsfähigkeit unseres Körpers in sanfter Weise unterstützt, wird die gesamte funktionelle Einheit von Knochen-Bändern-Sehnen-Muskeln-Faszien etc. immer gleich 'mitbehandelt', während dieser dynamischen Situation die bei der Behandlung besteht.

Die DORN-Methode kann deshalb als sanfte Methode bezeichnet werden und ein Schaden ist praktisch ausgeschlossen da die Anwendung beim ersten Anzeichen von Schmerzen sofort gestoppt wird und der Behandelte ja jederzeit dem Druck ausweichen kann.

Ein positiver Effekt wird häufig unmittelbar erreicht und mit einigen einfachen Selbsthilfe-Übungen, welche als Eigentherapie das Ziel haben die Mechanismen während des praktischen manuellen Anwendungs-Teils zu kopieren und die der Klient danach zu Hause regelmässig anwendet, kann die DORN-Methode langfristigen Erfolg bringen.

Weitere Informationen dazu: DORN FAQs (Häufig gestellte Fragen und Antworten)


Beachte: Versuchen Sie niemals DORN an anderen anzuwenden ohne dass zuvor eine intensive Einweisung bzw. ein Praxis-Seminar durch einen anerkannten und erfahrenen DORN Methode Ausbilder gemacht wurde. Obgleich die DORN Methode und die Selbsthilfe / Eigentherapie Übungen bei korrekter Anwendung sehr sicher sind, kann keine Verantwortung oder Haftung für mögliche Konsequenzen dieser Anwendung übernommen werden. Es ist in jedem Falle angeraten zuerst einen Arzt oder Heilpraktiker seines Vertrauens zu konsultieren denn Rückenschmerzen und andere Gesundheitsprobleme können andere Ursachen als Wirbel- und Gelenk-Fehlstellungen haben und sollten zuerst abgeklärt werden. Die DORN Methode hat bestimmte Limits die vor jeder Behandlung beachtet werden müssen!
Denken Sie daran
: Die DORN Methode ist KEIN Ersatz für irgendeine andere Therapie oder medizinische Behandlung aber Sie ist eine empfohlene und sehr effektive Ergänzung!

©copyright: AHHAI - Thomas Zudrell

Impressum - Kontakt - Links

Powered by "The Force"