Rückenschmerzen 

Die Dorn Methode - Rückenschmerzen - Problemlösungen

 

Rückenschmerz Lösungen:

» Folgende Informationen repräsentieren eine Theorie über die meisten Ursachen und Lösungen von Rückenschmerzen basierend auf persönlichen Untersuchungen, Erfahrungen und Untersuchungen verschiedener Therapeuten und einfacher angewandter Anatomie und Physiologie.


 

Die Dorn Methode als der Kern eines Ansatzes den ich bezeichne als:

MNSRT - Myo-Neuro-Strukturelle-Rebalancierungs-Therapie

Rückenschmerzen Problemlösungen durch Selbsthilfe / Eigentherapie

Definitionen:
  • Myo: muskulär - die Muskeln betreffend

  • Neuro: nervlich - Informationsfluss zwischen Gehrin und Organen

  • Strukturell: die Gewebe- und Knochenstruktur / Gelenke betreffend

  • Rebalancierung: in die Balance / Gleichgewicht / Ausrichtung bringen

  • Therapie: Behandlungsmaßnahmen durch Selbsthilfe und falls notwendig mit der Hilfe von einem Therapeuten

  • Therapeuten


Lösungen:


Re-balancierung der Funktionseinheiten: Struktur (Gelenke), Muskeln und Nerven

Individuell mit der Hilfe von Therapien, maßgeschneidertem Einsatz von Mikro-Nährstoffen (Orthomolekulare Medizin), modernen medizinischen Technologien und in notwendigen Fällen auch Medikamente aber immer mit langfristiger und korrekt angewandter Eigentherapie.

Das Ziel ist es den Körper (ebenso auch Geist und Seele) in einen 'Heil-Modus' zu bringen durch die Einhaltung aller notwendigen Maßnahmen über einen längeren (lange genug) Zeitraum um unsere Eigenheil-Fähigkeit zu fördern und zu stärken.

Ideal: Integrative Medizin d.h. die Kooperation von Arzt, Therapeut, Gesundheits-Coach und Patient - unglücklicherweise immer noch sehr selten in Zeiten moderner Medizin!

Ein Gesundheits-Coach (Lehrer) kann dabei oft die Schlüssel-Person sein die es dem Patient erlaubt Probleme zu erkennen oder erst wahrzunehmen und sein Bewußtsein dafür schult. Dies ist wichtig da die häufig überfordernde Informationsvielfalt welche täglich durch moderne Medien auf uns einfliesst sehr verwirrend sein kann.
Ein Gesundheits-Coach kann helfen dies zu 'ent-wirren' so dass der Patient versteht welchen Weg er/sie einschlagen muss um die notwendigen Änderungen und Anpassungen zu machen.

 

Langfristige Änderungen - Anpassungen - Heilung braucht:

» 3 Faktoren die unabdingbar sind:

  • Prävention (Vermeidung) von Ursachen und / oder beitragenden Ursachen

  • Therapie (mit und nicht nur am Patienten)

  • Selbsthilfe / Eigentherapie für langfristigen Erfolg und Gesunderhaltung

Notwendig: Bewusstsein, verstehen und befolgen natürlicher Gestzmäßigkeiten und Kohärenzen und deren effektive Implementierung und Anwendung.

Um dies realistisch in Aktion umzusetzen sollte es:

schnell - effektiv - erschwinglich sein...aber auch sicher, verständlich und einfach anwendbar

 

Definitionen der Faktoren:

 

Prävention:

Vermeidung und / oder Veränderung von potentiell ungesunden und meist un-natürlichen Bewegungen und Bewegungsmustern wie:

  • wiederholte einseitige Bewegungen (oft bei der Arbeit)

  • einseitige Sitz- und Schlafpositionen (dies ist oft eine Kompensationshaltung)

  • sitzen mit gekreuzten Beinen (oft wird eine Seite bevorzugt)

  • übermässige Drehungen aus der Hüfte (mit beiden Füssen fest am Boden)

  • potentiell ungünstiges Dehnen (u.a. beim Sport, Yoga etc.), » der Winkel zwischen Oberschenkel und Unterkörper beim Stretching sollte nicht unter 45° liegen (Beine können etwas geöffnet werden)


aber auch:

  • falsches Schuhwerk, Kleidung, Möbel wie Stühle oder Betten etc.

  • andere Stressfaktoren auf physischer, mentaler, chemischer, elektomagnetischer oder spiritueller Ebene die selbstverständlich erst individuell festgestellt werden müssen


 

Therapie:

(Am besten in Kooperation mit dem Patienten)

  • Dorn Anwendung (Methode), » Korrekt verstanden und angewendet!

  • Physiotherapie, » u.a. durch selektives begleitetes Training

  • Osteopathie, » sanfte Techniken mit möglichst wenig Manipulationen!

  • Therapeutische Tiefenmassage, » durch fähige und geschulte Therapeuten

  • Falls nötig geeignete medizinische Maßnahmen, Psychologische Maßnahmen und andere brauchbare alternative Medizin Methoden (z.B. Detoxifikation, Orthomolekulare Medizin, Energetische Heil Techniken und andere manuelle Therapien usw.)


 

Selbsthilfe / Eigentherapie:

  • Dorn Methode, » spezielle Eigentherapie Übungen zur Strukturellen Ausrichtung

  • Training (Exercises), » Cardio-, Muskel- und Koordinations-Training

  • Mikronährstoff Supplementation, » am besten begleitet von einem Gesundheits-Coach und falls notwendig aber eigentlich immer empfohlen: Genügend Magnesium (Kein extra Calzium!)

  • Hydration, » Genug und geeignetes gutes Wasser trinken (individuelle Anpassung empfohlen!)

  • Ernährung, » Das individuell richtige Essen so dass Essen deine Medizin wird!

  • Detoxifikation, » Ernährungs-Detox, Einläufe, Ionische Fußbäder, Leberspülungen, Darmreinigung etc.

  • Nicht physische Heil-Methoden, » Spiritual Healing (e.g. Reiki, Jin shin shitsu, prayers etc.)

  • Selbsthilfe Geräte, » Spynamics Sacro Aligner, ISG-Gürtel (Kreuzbein-Stabilisierung) etc., am besten von einem Gesundheits-Coach überwacht.

 

Zentrale Aspekte von MNSRT

 

Hauptaugenmerk ist die Dorn Methode und seine Selbsthilfe / Eigentherapie Möglichkeiten warum?

Sie erlaubt eine schnelle , sichere und effektive und auch natürliche Re-Balancierung / Ausrichtung der Körper-Strukturen.

Durch den richtigen Druck (Gegendruck) während geeignete einfache Bewegungen (Dynamik) gemacht werden unterstützt und fördert man die körpereigenen Ausricht-Möglichkeiten.

Die selektive und ko-ordinierte Stimulation und Re-Balancierung der Körper-Rezeptoren (Propriozeztoren / Nocizeptoren) führt zu einer neurologischen Re-Strukturierung der respektiven Zellen und des Gehirns.

Virtuell durch erzwungene Anpassungsreaktionen gewöhnt sich der Körper an neue und bessere strukturelle Ausrichtung mit langfristigem Erfolg

» Die Dorn Methode beinhaltet alle erwähnten Faktoren notwendig für die Heilung und Anpassung!

Betrachtet man den Körper und das Gehirn als wäre dies ein Computer ist die korrekte Anwendung der Dorn Methode wie:

Eingabe in die Tastatur: Ich bewege meinen Körper (Gelenke) während gezielter Druck ausgeübt wird und es löst keine Schmerzen aus; » speichern!

und nochmals: Ich bewege meinen Körper (Gelenke) während gezielter Druck ausgeübt wird und es löst keine Schmerzen aus; » speichern!

und nochmals...

Das Ergebnis: Nach genügend langer Zeit (schon nach wenigen Anwendungen der Techniken feststellbar jedoch noch nicht dauerhaft) akzeptiert (speichert) der Körper und das Gehirn diese Informations-Eingabe und obwohl immer noch physische Störungen vorliegen mögen sind die damit verbundenen Schmerzen entweder verringert oder komplett verschwunden.

Versuchen Sie es und machen Sie die empfohlene Selbsthilfe / Eigentherapie

» Beginnen Sie Ihre Heil-Reise noch heute!

In meinem persönlichen Ansatz mit MNSRT ist der Spynamics Sacro Aligner ebenfalls ein Kern-Aspekt da seine Entwicklung teilweise auf der Dorn Methode basiert und seine Anwendung alle Bedingungen für eine erfolgreiche Heilung erfüllt.

 



Beachte: Versuchen Sie niemals DORN an anderen anzuwenden ohne dass zuvor eine intensive Einweisung bzw. ein Praxis-Seminar durch einen anerkannten und erfahrenen DORN Methode Ausbilder gemacht wurde. Obgleich die DORN Methode und die Selbsthilfe / Eigentherapie Übungen bei korrekter Anwendung sehr sicher sind, kann keine Verantwortung oder Haftung für mögliche Konsequenzen dieser Anwendung übernommen werden. Es ist in jedem Falle angeraten zuerst einen Arzt oder Heilpraktiker seines Vertrauens zu konsultieren denn Rückenschmerzen und andere Gesundheitsprobleme können andere Ursachen als Wirbel- und Gelenk-Fehlstellungen haben und sollten zuerst abgeklärt werden. Die DORN Methode hat bestimmte Limits die vor jeder Behandlung beachtet werden müssen!
Denken Sie daran
: Die DORN Methode ist KEIN Ersatz für irgendeine andere Therapie oder medizinische Behandlung aber Sie ist eine empfohlene und sehr effektive Ergänzung!

©copyright: AHHAI - Thomas Zudrell

Impressum - Kontakt - Links

Powered by "The Force"